MIT ÄTHERISCHEN ÖLEN ZUM PERFEKTEN SAUNAVERGNÜGEN

sauna rezepte mit ätherischen ölen

Bist du auch ein Sauna-Fan? Was ist schließlich schöner, als in der kalten Jahreszeit oder selbst an einem kühlen Sommerabend in der Sauna zu entspannen!

Die Aufguss-Zeremonie ist der Höhepunkt eines jeden Saunaganges.

Mit einer Schöpfkelle gießt der Saunameister Wasser über heiße Steine; der aufsteigende Dampf und die heiße Luft werden mit einem Tuch im Raum „verwachelt“ und lassen den Saunabesuchern wohlige Schauer über den Körper laufen.

Der Aufguss steigert die Luftfeuchtigkeit und lässt uns die Raumtemperatur subjektiv als höher empfinden. Hitze und Dampf öffnen die Poren und lassen uns gesund-schwitzen. Giftstoffe werden ausgeschieden, die Muskulatur wird gelockert und das Immunsystem durch die Temperatur-Reize gestärkt.

Saunaaufguss selbermachen

Bei Aufgüssen sind auch duftende Sauna-Öle beliebt, die es in allen erdenklichen Duftrichtungen gibt. Von Ananas, Banane, Erdbeere bis Marzipan gibt es so ziemlich jedes Aroma, das man sich vorstellen kann.

Die wenigsten jedoch hinterfragen, was sie da eigentlich einatmen. Bei den meisten angebotenen Saunaölen handelt es sich nämlich um synthetische Duftstoffe, die die Atemwege reizen oder Übelkeit verursachen können.

Bei Saunaölen sollte man deshalb unbedingt auf natürliche Inhaltsstoffe mit 100% naturreinen ätherischen Ölen achten! Diese „echten“ ätherischen Öle werden aus aromatischen Pflanzen vorwiegend destilliert und sind reine Naturprodukte.

Mit ausgewählten naturreinen ätherischen Ölen verleihst du dem Aufguss nicht nur einen angenehmen Duft, sondern gibst ihm auch eine spezifische „therapeutische“ Wirkung. Ätherische Öle haben vielerlei Wirkungen; so können sie immunstärkend, atemwegsbefreiend, muskelentspannend, stimmungsaufhellend oder beruhigend wirken.

Hier findest du eine Liste, aus der du ätherische Öle nach deinen Bedürfnissen aussuchen kannst:

DIE BESTEN ÄTHERISCHEN ÖLE FÜR DEN SAUNA-AUFGUSS

Immunsystem stärken:
Zitrone, Orange, Mandarine rot, Limette, Kiefernnadeln, Weißtanne, Cajeput, Lavendel fein, Lavandin, Teebaum

Atemwege befreien:
Eucalyptus globulus, Eucalyptus radiata, Cajeput, Kiefernnadel, Lavandin, Pfefferminze, Myrte Anden

Muskelverspannungen lösen:
Pfefferminze, Cajeput, Eucalyptus globulus, Eucalyptus radiata, Lavendel, Lavandin

Entspannen:
Lavendel fein, Melisse, Orange, Mandarine rot, Rose, Rosengeranie, Römische Kamille, Vanille Extrakt, Benzoe Siam, Weihrauch, Sandelholz

Stimmung aufhellen:
Bergamotte, Grapefruit, Neroli, Petit Grain, Ylang Ylang, Rose, Rosengeranie, Muskatellersalbei

Stimulierend:
Zitrone, Limette, Grapefruit, Rosmarin, Eucalyptus globulus, Eucalyptus radiata, Jasmin, Schwarzer Pfeffer, Lemongras

Detox:
Zitrone, Orange, Wacholder, Rosmarin, Rosengeranie

ÄTHERISCHE ÖLE KAUFEN – 7 TIPPS WIE DU BESTE QUALITÄT ERKENNST

SAUNA-AUFGUSS SELBERMACHEN – SO GEHT’S:

Sauna Rezepte

PURE ÄTHERISCHE ÖLE

Verwende 5 – 8 Tropfen ätherische Öle pro Liter Quellwasser.

Da sich ätherische Öle in Wasser nicht lösen, sondern obenauf schwimmen, musst du die Mischung direkt vor dem Aufguss mit der Schöpfkelle gut verwirbeln.

Verwende die ätherischen Öle einzeln oder mische sie:

Atemfrisch
3 Tropfen Eucalyptus globulus
3 Tropfen Pfefferminze

Immun-Boost
3 Tropfen Orange
3 Tropfen Weißtanne

Energie
3 Tropfen Zitrone
3 Tropfen Rosmarin

Happy
3 Tropfen Grapefruit
3 Tropfen Limette

Relax
3 Tropfen Lavendel fein
3 Tropfen Mandarine rot

Detox
3 Tropfen Zitrone
3 Tropfen Wacholder

Achtung: 

Tropfe die ätherischen Öle niemals pur aus dem Fläschchen auf die heißen Steine, da ätherische Öle entzündlich sind!

AUFGUSS-MISCHUNG MIT ALKOHOL

Sauna Rezepte

Manche fertigen Sauna-Aufguss-Mischungen sind Lösungen in Alkohol; das hilft, die ätherischen Öle im Wasser zu lösen. Ich liebe zum Beispiel die Sauna-Mischungen Mandarine-Myrte, Eukalyptus-Pfefferminze und Orange-Ingwer von Primavera.

Du kannst dir solche Mischungen aber auch ganz leicht selber machen!

Das brauchst du:

❀ 50 ml Weingeist, 70 Vol% (Wodka oder Korn tun es zur Not auch)
❀ 50 Tropfen ätherische Öle (= 5%ige Mischung)

So geht’s:

✿ Ätherische Öle in ein 50 ml Glasfläschchen geben.
✿ Mit Alkohol auffüllen.
✿ Fertig!

Davon etwa 5 – 10 ml (1 – 2 TL) in das Aufgusswasser geben und gut durchmischen (das entspricht etwa 5 – 10 Tropfen ätherische Öle pro 5 – 10 ml Mischung)

Atemfrisch
25 Tropfen Eucalyptus globulus
25 Tropfen Pfefferminze

Immun-Boost
25 Tropfen Orange
25 Tropfen Weißtanne

Energie
25 Tropfen Zitrone
25 Tropfen Rosmarin

Happy
25 Tropfen Grapefruit
25 Tropfen Limette

Relax
25 Tropfen Lavendel fein
25 Tropfen Mandarine rot

Detox
25 Tropfen Zitrone
25 Tropfen Wacholder

SAUNA-HONIG

Der Honig wird am besten beim letzten Saunagang auf die gereinigte, feuchte Haut aufgetragen. Durch die Wärme in der Sauna verliert er seine Klebrigkeit und zieht gut ein. Nach dem Saunagang mit klarem Wasser abspülen. Die Haut wird dadurch seidig und weich.

Das brauchst du:

❀ 2 EL flüssigen Honig
❀ 1 TL Mandelöl (optional)
❀ 2 – 4 Tropfen ätherisches Öl (optional), z. B. Lavendelöl

So geht’s:

✿ Alles vermischen und in ein Gläschen füllen.

In der Sauna in die warme, feuchte Haut einmassieren. Nach dem Saunagang mit Wasser abspülen.

SALZ-PEELING

Ein Salz-Peeling entfernt abgestorbene Hautschüppchen und macht deine Haut wieder schön glatt und zart. Am besten wendest du es nach dem Saunagang an. Danach bist du auch gleichzeitig duftig eingeölt!

Das brauchst du:

❀ 1 Tasse fein gemahlenes Meersalz
❀ ca. 1/2 Tasse Bio-Sonnenblumenöl
❀ 6 Tropfen ätherisches Öl (z.B. Grapefruitöl oder Litseaöl)

So geht’s:

✿ Das Salz in eine kleine Schüssel geben und gerade so viel Sonnenblumenöl dazugeben, bis eine Konsistenz wie nasser Sand entsteht.
✿ Dann noch die ätherischen Öle dazugeben und gut vermischen.
✿ In einen sauberen Tiegel füllen.
✿ Fertig!

> In der Dusche das Salz-Peeling auf die Hand geben und die feuchte Haut damit abreiben.
> Danach das Salz abspülen und mit einem Handtuch das überschüssige Öl abtupfen.
> Wenn dir das zu glitschig ist, kannst du das überschüssige Öl mit Naturseife abwaschen.
> Die Haut fühlt sich nach dem Peeling herrlich zart an!

SAUNA-MASSAGE-JOGHURT

Das im Joghurt enthaltene Milchfett wirkt rückfettend. Eiweiß und Milchzucker helfen der Haut, sich vor Austrocknung zu schützen. Der pH-Wert von Joghurt ähnelt dem der menschlichen Haut und stabilisiert daher den Säureschutzmantel unserer Haut.

Das brauchst du:

❀ 2 EL frischen Naturjoghurt
❀ 1 TL Honig (optional)
❀ 2 – 4 Tropfen ätherisches Öl (optional), z. B. Lavendelöl

So geht’s:

✿ Alles vermischen.
✿ Fertig!

Die Joghurtmischung gleich nach dem Saunabad in die erwärmte Haut einmassieren. 5 – 10 Minuten einwirken lassen. Danach lauwarm abduschen und die Kaltwasserbehandlung anschließen.


Aromatherapie Onlinekurs

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

ÄTHERISCHE ÖLE KAUFEN – 7 TIPPS WIE DU BESTE QUALITÄT ERKENNST

ÄÖ SICHERHEIT VON A – Z | SO VERMEIDEST DU NEBENWIRKUNGEN

 

Viel Spaß beim Saunieren mit echten ätherischen Ölen!

Dufte Gruesse, Margareta Ahrer
Hat dir dieser Artikel gefallen? Ja? Dann gib mir einen Daumen hoch und teile ihn mit deinen FreundInnen!

Ich freue mich über deinen netten und hilfreichen Kommentar!

Leave A Response

* Denotes Required Field