ERKÄLTUNGSBALSAM REZEPTE FÜR ERWACHSENE UND KINDER

Erkältungsbalsam selbermachen

Erkältungsbalsame verbessern das freie Durchatmen und helfen die Atemwege sanft zu befreien.

Dabei wirken einerseits schleimlösende und auswurffördernde ätherische Öle und andererseits Öle, die entzündungshemmend und reizlindernd sind.

Kombiniere diese Öle am besten mit beruhigenden ätherischen Ölen, um das Durchschlafen zu fördern.

Der Balsam wird bei Bedarf auf Brust- und oberen Rückenbereich aufgetragen.

Erkältungsbalsam Rezept

Ich habe für dich verschiedene Rezeptvorschläge für Erwachsene, Kinder und auch für Babies erstellt – denn bei Kindern und besonders bei Babies müssen altersgerechte, sanftere ätherische Öle verwendet und auch vorsichtiger dosiert werden.

Die Rezepte sind supereinfach selbst herzustellen. Aber bevor ich zu den Rezepten komme, möchte ich dich mit verschiedenen ätherischen „Erkältungsölen“ und ihrer Wirkung vertraut machen.

In dieser Tabelle siehst du, welche Wirkungen verschiedene ätherische „Erkältungsöle“ haben und für welches Alter sie geeignet sind:

Grafik_die besten ätherischen Öle bei Erkältungen

Vorsicht!!!

Für Kinder, Kleinkinder und Babies musst du altersentsprechende, sichere ätherische Öle wählen und entsprechend niedrig dosieren!

Ätherische Öle, die einen hohen Mentholgehalt (fast alle Minzeöle), eine hohen Kampfergehalt oder einen hohen Eukalyptolgehalt (1,8-Cineol) haben, dürfen bei Kleinkindern oder Babies NICHT angewendet werden. Bei älteren Kindern müssen sie vorsichtig dosiert werden!

Menthol, welches in den meisten Minzölen in hoher Konzentration enthalten ist, kann bei Babies und Kleinkindern zu einem Kehlkopfkrampf und im schlimmsten (wenn auch sehr seltenen) Fall zum Ersticken führen. Diese Öle dürfen nicht in der Nähe des Gesichts von Babies und Kleinkindern angewendet werden (Erkältungsbalsam, Nasenöl, Nasensalbe, Inhalatorstifte)!

Eukalyptol (1,8-Cineol) wirkt sehr stark schleimlösend, was bei vielen Erkältungen nützlich ist. Babies und Kleinkinder können jedoch diesen Schleim nicht ausreichend abhusten. Durch eine Mehrdurchblutung (Hyperämisierung), die bei ansonsten gesunden Menschen zur Heilung von Atemwegserkrankungen erwünscht wird, kann zudem die empfindliche Bronchialschleimhaut von Babies anschwellen und so einen Stridor (krankhafte Atemgeräusche durch Verengung der Luftwege) auslösen und so zu lebensgefährlicher Atemnot führen.
Eukalyptol ist in hohen Konzentrationen in Eukalyptusölen wie z. B. Eucalyptus globulus (bis zu 85%) und Eucalyptus radiata (bis zu 75 %) enthalten.
Es ist in etwas niedrigerer Konzentration auch in Cajeputöl (50 – 75%), Niaouli (bis zu 54%) und Rosmarin (vor allem Rosmarin CT cineol; bis zu 45%) enthalten. Diese können deshalb auch bei Kindern vorsichtig verwendet werden. Diese Öle sind aber ebenfalls für Babies NICHT geeignet!

Bei Babies dürfen nur sehr sanft schleimlösende, eukalyptol- und menthol-freie ätherische Öle angewendet werden, wie etwa Atlaszeder, Benzoe Siam, Angelikawurzel, Lavendel; und auch hier nur in niedrigster Dosierung!


ERKÄLTUNGSBALSAM REZEPTE


Erkältungsbalsam Rezept

Das brauchst du:

  • 90 ml Trägeröl (Johanniskrautöl oder Olivenöl)
  • 10 g (3 TL) Bienenwachsperlen
  • Ätherische Öle: Menge und Art altersabhängig:
  • Erwachsene: 60 Tropfen ÄÖ auf 100 g (=3%ig)
  • Kinder über 6 Jahren: 40 Tropfen ÄÖ auf 100 g (=2%ig)
  • Kinder unter 6 Jahren: 20 Tropfen ÄÖ auf 100 g (=1%ig) (nur kinderfreundliche Öle)
  • Babies: 10 Tropfen ÄÖ auf 100 g (=0,5%ig) (nur sehr sanfte, babyfreundliche Öle)

So geht’s:

  1. Bienenwachs und Trägeröl im Wasserbad schmelzen.
  2. Vom Feuer nehmen und die ätherischen Öle dazugeben und verrühren.
  3. In saubere Tiegel abfüllen.
  4. Mit offenem Deckel abkühlen lassen.

Rezeptvorschläge für Groß und Klein:

Erwachsene: 60 Tropfen auf 100 g (3%ig):

25 Tr. Eucalyptus globulus oder E. radiata
10 Tr. Pfefferminze
10 Tr. Orange oder Zitrone
15 Tr. Lavandin oder Lavendel fein

30 Tr. Cajeput
15 Tr. Orange
15 Tr. Pfefferminze

30 Tr. Cajeput
20 Tr. Teebaum
10 Tr. Orange

Kinder über 6 Jahren: 40 Tropfen auf 100 g (2%ig):

10 Tr. Cajeput oder 5 Tr. E. radiata
8 Tr. Ho-Blätter oder Rosenholz
7 Tr. Mandarinenöl oder Orangenöl
15 Tr. Lavandin super oder Lavendel fein

6 Tr. Eucalyptus radiata oder 13 Tr. Cajeput
15 Tr. Lavandin super oder Lavendel fein
12 Tr. Orange oder Mandarine

10 Tr. Cajeput oder 5 Tr. E. radiata
10 Tr. Thymian CT linalool oder Teebaum
8 Tr. Atlaszeder oder Benzoe Siam
12 Tr. Tropfen Mandarine rot oder Orange

Kinder unter 6 Jahren: 20 Tropfen auf 100 g (1%ig):

5 Tr. Cajeput oder 5 Tr. E. radiata
5 Tr. Ho-Blätter oder Rosenholz
5 Tr. Mandarinenöl oder Orangenöl
5 Tr. Lavendel fein oder Lavandin super

3 Tr. Eucalyptus radiata oder 5 Tr. Cajeput
10 Tr. Lavandin super oder Lavendel fein
5 Tr. Orange oder Mandarine

5 Tr. Cajeput oder 3 Tr. E. radiata
5 Tr. Thymian CT linalool oder Teebaum
5 Tr. Atlaszeder oder Benzoe Siam
5 Tr. Tropfen Mandarine rot oder Orange

Tipp: Bei der Duftauswahl lass am besten die Nase deine Kindes entscheiden!

Babies > 3 Monate: 10 Tropfen auf 100 g (0,5%ig):

6 Tr. Lavendel fein
2 Tr. Atlaszeder
2 Tr. Benzoe-Siam

3 Tr. Angelikawurzel
5 Tr. Lavendel fein
2 Tr. Thymian CT linalool

2 Tr. Orange
5 Tr. Lavendel fein
3 Tr. Benzoe Siam

3 Tr. Angelikawurzel
5 Tr. Lavendel fein
2 Tr. Majoran

Hier noch einmal Schritt für Schritt:

Ringelblumenöl Zutaten

Bienenwachs + Trägeröl + ätherische Öle + Wasserbad + Tiegel + Waage (wenn du keine Waage hast: 1 TL Bienenwachs = ca. 3 g, siehe Bild)

Ringelblumenöl WasserbadBienenwachs + Trägeröl im Wasserbad schmelzen (ca. 60 Grad Celsius).

Ringelblumensalbe und ätherische Öle
Ätherische Öle am Schluss zugeben

Ringelblumenöl abfüllen
In Tiegel oder Gläschen abfüllen

Ringelblumensalbe abkühlen lassen
Bei offenem Deckel auskühlen lassen.

 


Hast du keine Zeit, deinen Erkältungsbalsam selberzumachen? Bei Aromapflege Evelyn Deutsch (klick!)  gibt es einen kinder- und babygerechten Erkältungsbalsam zu kaufen!

Bei fertigen Produkten aus der Apotheke, wie das beliebte Wick Vaporub® – unbedingt immer die Packungsbeilage lesen; dieses Produkt darf zum Beispiel nur bei Kindern älter als 2 Jahre angewandt werden!


 

Das könnte dich auch interessieren:

DIE BESTEN ÄTHERISCHEN ÖLE BEI ERKÄLTUNGEN – UND WIE DU SIE ANWENDEST

ÄTHERISCHE ÖLE RICHTIG VERDÜNNEN – SO WENDEST DU ÄTHERISCHE ÖLE SICHER AN

ÄÖ SICHERHEIT VON A – Z | SO VERMEIDEST DU NEBENWIRKUNGEN

Bist du neugierig geworden? Dann melde dich jetzt für den gratis Aromatherapie-Online-Basiskurs an und werde „dein eigener Aromatherapeut“!

Aromatherapie Onlinekurs

Dufte Grüsse, Margareta

Hat dir dieser Artikel gefallen? Ja? Dann gib mir einen Daumen hoch und teile ihn mit deinen FreundInnen!

Ich freue mich über deinen netten und hilfreichen Kommentar!

9 Comments

  • Mona

    Reply Reply 7. Dezember 2016

    Hallo, mich würde interessieren, wenn ich die hier angegebenen Rezepte nacharbeite wie lange die Produkte haltbar sind.

    Vielen Dank schon mal im vorraus für Ihre Antwort.

    LG mona

    • Margareta Ahrer

      Reply Reply 8. Dezember 2016

      Hallo liebe Mona,

      Nachdem in den Balsamen kein Wasser oder wasserhältige Inhaltsstoffe ist, entspricht die Haltbarkeit dem kürzesten Ablaufdatum deiner Öle. Bei den meisten Ölen ist das meist ein gutes Jahr, bei Mazeraten wie Johanniskraut- und Ringelblumenöl etwa 6-9 Monate! Alles Liebe, Margareta

  • Claudia

    Reply Reply 6. Februar 2017

    Hallo,

    wie lange dauert es bis das Balsam fest ist? Habe es gestern gemacht und es ist immer noch ziemlich flüssig. Nur etwas angedickt.

    LG

    • Margareta Ahrer

      Reply Reply 6. Februar 2017

      Hallo Claudia,
      der Balsam sollte innerhalb von 10 Minuten relativ fest sein und nach 1/2 – 1 Stunde ganz fest sein, wenn du etwa 10-15% Bienenwachs auf die Gesamtmenge gerechnet hast. Vielleicht hast du dich verwogen?
      Lg
      Margareta

    • Margareta Ahrer

      Reply Reply 6. Februar 2017

      PS:
      du kannst deinen Balsam auch nocheinmal im Wasserbad einschmelzen und etwas Bienenwachs dazugeben.

  • Claudia

    Reply Reply 6. Februar 2017

    Danke für Deine Antwort.
    Ich hab mich genau an Dein Rezept gehalten, nur die Menge halbiert und Jojobawachs genommen. Deswegen wundert es mich ja. Aber es will nicht fest werden. Mein Tiger Balm blieb letztens auch flüssig.
    Schadet es den ÄÖ nicht, wenn sie erhitzt werden?
    LG

    • Margareta Ahrer

      Reply Reply 6. Februar 2017

      Hallo Claudia,
      das kann am Jojobawachs liegen. Das kann von Hersteller zu Hersteller unterschiedlich sein. Die Kosmetikmacherei empfiehlt eben das Bienenwachs durch die doppelte Menge Jojobawachs zu ersetzten (www.kosmetikmacherei.at).
      Frag am besten beim Hersteller mal nach. Propier mal das ganze noch einmal vorsichtig einzuschmelzen und mehr Jojobawachs zuzugeben.
      Die ätherischen Öle ist es nicht optimal, aber andererseits vertragen sie schon ein bisschen Hitze. Bei deren Herstellung (Destillation) waren sie ja schliesslich auch Temperaturen von +100 Grad ausgesetzt.
      Alles Liebe
      Margareta

      • Claudia

        Reply Reply 13. Februar 2017

        Hallo Margareta,

        das mit dem Balm war eine schwere Geburt. Nach nochmaliger Zugabe von Jojobawachs mußte ich noch zweimal Bienenwachs mit der Masse einschmelzen bis das Ergebnis endlich perfekt war. Ich habe es dann mit dem Jojobawachs gelassen. Das nächste Mal nehme ich gleich Bienenwachs. Zum Wegschmeißen war mir die Masse einfach zu schade. Zumal sie auch noch sehr gut riecht und unseren Nasen gut tut. War genau der richtige Zeitpunkt den Balm. Jetzt werde ich mir noch ein Nasenspray machen. 🙂

        LG
        Claudia

        Übrigens: mein Kissenspray nach Deinen Vorgaben ist sehr angenehm geworden (obwohl Vetiver nicht so meins ist). Die erste Nacht war tatsächlich sehr erholsam. Mittlerweile habe ich mich mit einigen ätherischen Ölen von Primavera nach Deinen Empfehlungen eingedeckt. Ich liebe es, wenn die Duftlampe ihren Duft verströmt.

        • Margareta Ahrer

          Reply Reply 14. Februar 2017

          Hallo Claudia,
          ja, ja, am Anfang gibt es immer „Lehrgeld“ zu zahlen. Ich mach meine Balsame immer mit Bienenwachs. Sorry, dass das mit dem Jojobawachs nicht geklappt hat. Die Kosmetikmacherei „www.kosmetikmacherei.at empfielt für ihr Jojobawachs eben diese Dosierung, vielleicht haben Produkte verschiedener Firmen unterschiedliche Eigenschaften?
          Ich freu mich aber, dass du dich durch solche kleinen Fehlschläge nicht aufhalten lässt! Ich hab in meiner „Rührkarriere“ auch einiges kübeln müssen.
          Dufte Grüße
          Margareta

Leave A Response

* Denotes Required Field